Anders Möhl

 

Atelier:

Nürnberger Straße 38
90762 Fürth


Umfeld des Bernsteinzimmers

Fredder Wanoth

 

Ein Urgestein der Bildenden Kunst. Gründungsmitglied des Bernsteinzimmers. Ein Städtebaumeister der absurden Relevanz. Ein Erzherzog unter den Fotografen. Ehemaliger Melodiegitarrist bei Bloc Sanitaire. Ein Neuer Dürer? Nein der Alte! Wiedergeboren mit (fast) neuem Antlitz. Und mein Ateliergenosse. 

Birgit Nadrau

 

Nicht nur der jüngste Bernsteinzimmer-Zugewinn, auch einer der Besten aller Zeit. Ich hoffe, dass wir sie nie verschleißen. Sie ist Königin des filigranen Zeichnens, schafft bienenfleißig Schokomaikäfer-Installationen, ach ja. Was sie berührt, wird zu Kunst. Wenn ich das nur könnte...

Petra Nacke 

Singt, liest, tanzt, lacht und raucht wie niemand sonst. Eine großartige Künstlerin. Ausserdem ist Frau Nacke eine Meisterin des geschriebenen Wortes (Selber, aber auch zusammen mit Elmar Tannert : Rache Engel; Blaulicht; der Mittagsmörder: alles bei ars vivendi). Lest, hört, staunt.

Elmar Tannert

 

Nicht nur dass er bei Bloc Sanitaire und König Schmierstoff den Bass streichelt/schlägt, bzw streichelte/schlug, nein er ist auch ein großer Autor. Und seine Bücher sind ebenfalls groß (unter anderem:  Der Stadtvermesser; Ausgeliefert. Mit Frau Nacke: Rache EngelBlaulichtder Mittagsmörder: alles bei ars vivendi). Weiter so!

Dr. Theobald Fuchs

 

Der einstige Tambour-Major von Bloc Sanitaire. Wissenschaftler. Feind aller auf Radwegen Parkender. Und: Schatzmeister des Bernsteinzimmers. Ausserdem: Herzschrittmacher des Radio Bernstein. All das ist Herr Fuchs und noch manches mehr.

Mitstreiter für eine bessere, zumindest aber schönere Welt

Susanne von Bülow

 

Mein Gott, kann die Frau zeichnen. Und sie druckt rekordverdächtig. Was die formale wie die inhaltliche Größe angeht. Trotz Kind und Gatten (Ruppe Koselleck). Gibt es in Münster denn sonst nichts zu tun? Sollte ich dort hinziehen?

Ruppe Koselleck

 

Die feindliche Übernahme von BP ist sein Ziel. Unterstützen Sie ihn. Wenn Herr Koselleck die Welt nicht retten kann, wer dann? Ich nicht. Aber ich verfolge gebannt seinem Treiben. Ab und an berichtet er im Bernsteinzimmer über seine Erfolge. Wer es nicht abwarten kann, besuche ihn im Netz. Ein Klick auf das Bild genügt.

 


André Debus

 

Erst war ich sauer, dass dieser Kerl meine Pepperonis kopiert! Doch er kopiert nicht. Er schaft. Und zwar allerhand. Herrn Debus Bilder sind ein weiterer Grund, warum ich die Malerei aufgegeben habe... 

Phillip Moll

 

Der Mann hat was ordentliches gelernt. Aber abgebrochen. Ein Pfarrer weniger, ein Künstler mehr. Trotzdem: eine pastorale Erscheinung. Evangelischer Arschbarock. Immerwährender Schupfenbauer.

Nun hat er uns verlassen. Sein Andenken aber lebt in uns weiter ...

 

 

Weltanschauungsbeauftragte 

 

Ein Projekt von Martin Fürbringer und dem oben erwähnten Herrn Moll. Eine ihrer vornehmen Aufgaben ist die Erinnerung and den zu früh von uns gegangenen Heiner Schwitzke. 

Matthias Egersdörfer

 

Über diesen Mann schreibe ich nichts. Er spricht/brüllt für sich selbst. Danke.

Roger Libesch

 

"Warum hat der Libesch den großen Durchbruch nicht geschafft?" fragte mich Werner Knaupp, unser Beider ehemaliger Prof, auf Rogers Ausstellung im Bernsteinzimmer. Ich weiß es nicht. Ich weiß es wirklich nicht. Zehn Neo Rauch gäb ich für einen Libesch.

Dan Reeder

 

Nicht nur Karl Bruckmayer ist von diesem Mann begeistert. Egal ob als Maler oder Musiker unterwegs, immer zeigt er der Welt, dass Humor und Kunst keine Feinde sind. Nur die Dummheit ist Feind. Feind unser aller.

Harry Schemm

 

Ein Schwergewicht der Nürnberger Kunst. Erstaunlich leichtfüßig.

Friendly Rich & the Lollipop People

 

Stammgast im Bernsteinzimmer. Wer sie erlebt hat, weiß warum: Hochmusikalischer Irrsinn gepaart mit krudem kanadischen Humor. Bitte kommt wieder!

Mika Vember

 

Eine Konzertagentur schickte dem Bernsteinzimmer eine Demo-CD. Sie hat meinen CD-Player eine Woche lang nicht mehr verlassen. Kauft sie und ihr wisst warum: 

Mika Vember – our lady of the loops

König Schmierstoff

 

Kein Kommentar. Nur der Befehl: Anschauen, wo immer sie auch spielen.